Jury

Andreas Frölich (Co-Vorsitz) - Deutschland

Andreas Frölich studierte an den Musikhochschulen in Freiburg bei Prof. Vitaly Margulis und  bei Prof. Pavel Gililov in Köln. Er ist Preisträger verschiedener internationaler Klavierwettbewerbe ( z.B. Senigallia, Finale Ligure , Mailand oder beim int. Musikwettbewerb in Wien). Seine Konzerttätigkeit führt ihn, sowohl als Solist mit zahlreichen international bekannten Orchestern, wie auch als Pianist des Mendelssohn Trios Berlin und mit dem Ensemble Wien ( Konzertmeister und Mitglieder der Wiener Philharmoniker), in die grössten Konzertsäle Europas, Südamerikas , Asiens, sowie bis nach Südafrika und Australien ( u.a. Concertgebouw Amsterdam, Musikverein Wien, Kölner Phiharmonie,  München Gasteig , Teatro  Colón Buenos Aires, Konzerthaus Berlin, Teatro Municipal Rio de Janeiro ) , sowie zu bedeutenden internationalen Musikfestivals, darunter Rheingau Musikfestival, Schleswig- Holstein Musikfestival, Osterfestspiele Salzburg, Mozartfest Würzburg, Emilia Romagna Festival und zahlreichen weiteren Musikfestivals weltweit. Sein künstlerisches Schaffen umfasst auch zahlreiche Rundfunkproduktionen bei allen grossen Sendern Deutschlands, sowie mehr als 30, z.T preisgekrönte CD-Produktionen bei CPO, EMI, OehmsClassics, BMG und VMS. Andreas Frölich ist künstlerischer Leiter des Amadeo Festivals in Aachen,  der Orpheo Konzertserie in Kerkrade, sowie Juryvorsítzender und künstlerischer Leiter des internationalen Klavierwettbewerbs "Prix Amadeo de piano" in Aachen. Er unterrichtet als Professor an der Hochschule für Musik und Tanz Köln / Standort Aachen und gibt regelmässig Meisterkurse weltweit.  In den letzten Jahren konnten seine Studenten bei  mehr als 40 internationalen Klavierwettbewerben 1. und 2. Preise gewinnen. Ausserdem ist er als Juror bei zahlreichen internationalen Klavierwettbewerben gefragt. ( u.a. Madrid,  Valencia, Ferrol, Beethoven Bonn, Aachen, Granada,  Campillos , Skrjabin Grosseto etc..)


Ilja Scheps (Co-Vorsitz) - Deutschland / Russland

Der russische Pianist Ilja Scheps studierte am berühmten Tschaikowsky-Konservatorium Moskau, wo er später auch selbst unterrichtete. Von 1982 konzertierte er zehn Jahre lang als Solist der Moskauer Philharmonie. Zahlreiche Gastspiele führten Ilja Scheps bisher nach USA, Australien, China, Israel, Italien, Malta, Neuseeland, Spanien, in die Türkei, nach Ungarn u.a. Seit 1992 lebt Ilja Scheps in Deutschland. Er unterrichtete lange an den Musikhochschulen in Rostock und Dortmund sowie an der Musikakademie in Darmstadt. Seit 2003 ist er Professor an der Musikhochschule in Köln/ Aachen, leitet zahlreiche internationale Meisterkurse für Pianisten und seit 2009 ist künstlerischer Leiter der Paderewski Piano Akademie in Bydgoszcz(Polen). Außerdem wurde Ilja Scheps zum Gastprofessor an mehreren Hochschulen in China ernannt. Er ist Jury-Mitglied bei internationalen Klavierwettbewerben und Jury-Vorsitzende bei dem Int. Klavierwettbewerb Prix AmadeO in Aachen (Deutschland). Soloabende mit Ilja Scheps sowie Konzerte mit Orchestern, prominenten Sängern und Instrumentalisten werden vom Publikum in aller Welt begeistert gefeiert. Zu den früheren Tonaufnahmen bei den Firmen „Melodia“, „MCA“ (USA) und „Le Chant du Monde“ (Frankreich) hat Ilja Scheps die neuen CD's bei den Firmen „Deutsche Welle - classic“, „Coriolan“ (Teldec) und „EMC-Records“ ergänzt.

Yuanxixi Li, China

Svetlana Eganian, Armenien/ Frankreich

Pierre van der Westhuizen, USA/ Kanada

Gabriel Kwok, China

Leonel Morales, Spanien